Vom Wäsche waschen, über die tägliche Autofahrt in die Arbeit, bis hin zur alltäglichen Zubereitung unserer Mahlzeiten. Unser Alltag kostet wahnsinnig viel Energie. Energie die oft unnötig verschwendet wird. Um die schweizerische Bevölkerung für Energieeffizienz und erneuerbare Energien zu sensibilisieren, setzte die Energie Schweiz auf die Zusammenarbeit mit FehrAdvice & Partners und der Styria Content Creation. Das Ziel: Gemeinsam 30 Millionen Kilowattstunden einsparen.

Mit voller Energie in ein neues Projekt

Die große Frage: Wie bringen wir die Bevölkerung dazu, Energie zu sparen? Eine App, die auf verhaltensökonomischen Prinzipien basiert, war der beste Weg das Energiesparziel zu erreichen. Der Kunde Energie Schweiz wurde von der Kommunikationsagentur FS Parker betreut. FehrAdvice & Partners, ein führendes Beratungsunternehmen im Bereich der Verhaltensökonomie, arbeitete mit dem Web & Mobile Projects Team der Styria Content Creation am Konzept und der Umsetzung der Applikation.

Energie sparen leicht gemacht

Die ‚Energy Challenge‘-App bietet Wissen rund ums Energiesparen auf eine spielerische Art und Weise an. In Form von Energiespartipps werden verbreitete Mythen aufgeklärt und den App-Nutzern gezeigt, wie man einfach Energie spart. Durch Challenges, Quizzes und Votings wird die Nutzerschaft dazu aufgerufen, selbst tätig zu werden. Für jede angenommene Challenge und abgeschlossene Aktion gibt es Punkte, die in einem Shop eingelöst werden können. Den größten Anreiz mitzumachen, bot die Verlosung eines Volvo E-Autos im Jahr 2018. „Die Gamifizierung der App soll die Nutzer langfristig zu einer Verhaltensänderung bewegen. Dass unser Ansatz gut funktioniert, beweisen die bisherigen Erfolge der ‚Energy Challenge‘-App, die seit mehreren Jahren auf dem Markt ist“, erklärt Jens Noll, Projektleiter und Senior Behavioral Designer bei FehrAdvice & Partners.