Ein wesentlicher Bestandteil des Lebens ist das Streben nach Glück und Zufriedenheit – Geld kann dazu beitragen. Im Rahmen des strategischen Jahresthemas „Einfluss von Geld auf das Glücksempfinden“ launchte ING-DiBa die Kampagne #spendhappiness. Dabei stand Inspiration und „Financial Fitness“ im Fokus.

Die Styria Content Creation griff das Thema auf und inszenierte eine Content-Kampagne bestehend aus Konzeption, Content-Produktion und reichweitenstarkem Publishing für die spezifische Zielgruppe passgenau in redaktionellem Umfeld.

„Mit der Kampagne „Macht Geld glücklich?“ und dem Claim #sharemoregetmore wollen wir die Audience inspirieren Geld/Finanzen mit dem persönlichen Leben in Einklang zu bringen, um mehr Zeit für das zu haben, was wirklich wichtig ist. Das innovative Content-Vermarktungskonzept mit der Marke DiePresse.com bietet dafür die ideale Plattform“, erklärt Melanie Lustyk, Brand- & Communicationsmanagerin bei ING-DiBa.

ING-Diba setzte auf Sponsored Content in Form eines redaktionellen Dossiers auf DiePresse.com

 

„Das Erschaffen von Glücksmomenten ist ein höchst persönliches Thema und ermöglicht den Zugang über Emotion, der direkt das Mindset des Users ansprach. Ziel war, das Thema mit Fakten zur Glücksphilosophie zu untermauern um starke Emotion aufzubauen, zu bestätigen und gleichzeitig die Marke ING-DiBa positiv aufzuladen. Die Frage „Wie kann ich Geld einsetzen, damit es mich wirklich glücklich macht?“ spricht den User direkt an und bricht die Botschaft auf eine persönliche Ebene herunter“, erklärt Stephan Dangl, zuständig für Conception & Project Management Digital bei der Styria Content Creation.

Teil der Content-Kampagne war außerdem ING-DiBa als Hauptsponsor der TEDx Adventures Vienna zu präsentieren. Dafür wurden zwei Sponsored Stories, das heißt redaktionelle Artikel mit Kundenintegration im Look-and-Feel des Trägermediums, auf DiePresse.com und auf ichreise.at platziert. Die Stories wurden mittels Sitelinks und Facebook-Post distribuiert.

Das Ergebnis der Kampagne (Dossier und Sponsored Stories): Rund 700.000 Ad Impressions wurden ausgespielt. Dadurch wurden mehr als 346.000 Personen erreicht und die Inhalte mehr als 21.800 Mal im Rahmen der gesamten Content-Kampagne aufgerufen.